Hessischer Handballverband

Regelecke/Downloads

Der Handball-Verband Hessen legt Wert auf eine intensive und praxisnahe Aus- und Weiterbildung der Schiedsrichter. Neben dem Regelwerk dient der vom Arbeitskreis Schiedsrichterwesen nach neuesten Erkenntnissen der Methodik und Didaktik sowie unter Beteiligung der Gliederungen erarbeitete Leitfaden für die Schiedsrichterausbildung als wesentlicher Bestandteil der Ausbildung.

Der Leitfaden gilt als Basis der Weiterentwicklung der Schiedsrichter – für den Einsatz in den Spielklassen der Gliederungen bis zu dem in den Oberligen und darüber hinaus.

Regelecke

Regelfragen für Schiedsrichteranwärter 2020 Regelfragen für Schiedsrichteranwärter 2020 25.02.2020 | 447,4 KiB

aus Basis des IHF Regelfragenkatalog 2019
Version 1.0 gültig ab 1. Januar 2020

IHF - Ausrüstungsreglement IHF - Ausrüstungsreglement 25.02.2020 | 1,1 MiB

Stand: Juli 2017

Kurzfassung IHF Regeländerung Kurzfassung IHF Regeländerung 25.02.2020 | 24,2 KiB

Stand: 01.07.2016 für Vereine

DHB Regelauslegungen und Anweisungen DHB Regelauslegungen und Anweisungen 25.02.2020 | 696,8 KiB

Hinweise zur Regelauslegung für den Bereich des DHB-SR-Lehrwesens.
Stand: 29.05.2013

Neue Regel IHF Neue Regel IHF 25.02.2020 | 2,6 MiB

Stand: 01.07.2016 - Sommerlehrgang HHV - Andreas Laible

Downloads

Reisekostenabrechnung Reisekostenabrechnung 02.03.2020 | 89,0 KiB
Kreisläuferspiel Kreisläuferspiel 02.03.2020 | 2,5 MiB

Stand: 2015

Unnötige Pfiffe oder wann muss ich pfeifen? Unnötige Pfiffe oder wann muss ich pfeifen? 02.03.2020 | 1,4 MiB

Stand: 2015

Bankverhalten und Auswechselraum Bankverhalten und Auswechselraum 02.03.2020 | 1,3 MiB

Stand: 2014

"Persönlichkeit" Schiedsrichter 02.03.2020 | 845,3 KiB

Stand: 2013

Merkblatt Bankverhalten Merkblatt Bankverhalten 02.03.2020 | 149,8 KiB

Akzeptables und Inakzeptables Bankverhalten der Mannschaften
Stand: 2013

Abgrenzung der Regel 8:5 zur Regel 8:6 Abgrenzung der Regel 8:5 zur Regel 8:6 02.03.2020 | 280,3 KiB

Auf der Suche nach den regeltechnischen „Stolpersteinen“ stößt man recht schnell auf die Formulierung der Regel 8:6. Entgegen den Formulierungen der Regeln 8:1 bis 8:5 sind hier keine richtig fassbaren Beurteilungskriterien zu finden.
Stand: 2012