Hessischer Handballverband

Bezirk Odenwald/Spessart

Für die Inhalte der nachfolgenden Seiten übernimmt der Hessische Handball-Verband e. V. keine Verantwortung.

Nachrichten aus dem Bezirk Odenwald/Spessart

HHV

Der Bezirk Odenwald-Spessart trauert um Erhard Gröger

Der Bezirk Odenwald-Spessart nimmt Abschied von einem wichtigen Wegbereiter des hiesigen Handballs.

Erhard Gröger erlernte das Handballspielen beim TV Wenigumstadt und war anschließend bei verschiedenen Vereinen als Spieler, Trainer und Schiedsrichter aktiv. Leider sehr früh musste er seine aktive Handballerlaufbahn aufgrund eines Meniskusschadens beenden. Dieser Schritt ebnete aber den Weg als Funktionär und in dieser Funktion sollte er den Handballsport in unserer Region nachhaltig prägen.

Als langjähriger Vorsitzender des Spielkreises Aschaffenburg/Miltenberg sorgte er lange Zeit in dieser Funktion für eine wichtige Interessenvertretung der Vereine sowohl beim Bayerischen Handballverband als Mitglied des erweiterten Präsidiums, als auch nach der Bezirksreform im HHV im neu gebildeten Handballbezirk Odenwald-Spessart.

Er war maßgeblich daran beteiligt, dass die bayerischen Vereine des Spielkreises Aschaffenburg/Miltenberg in den Spielbetrieb des Hessischen Handballverband integriert wurden und sich dadurch tausende Fahrkilometer von da an einsparten. Ein bis heute wichtiger Schritt, der den Bezirk Odenwald-Spessart zu einem ganz besonderen Spielbezirk in der Grenzregion Bayern/Hessen macht.

Zahlreiche Ehrungen wie z.B. die BLSV Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerblatt, die goldene Ehrennadel des DHB, die große Verbands-Ehrennadel in Gold des BHV sowie das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten zeugen von einer langen und erfolgreichen Funktionärslaufbahn mit herausragendem Engagement und großen Verdiensten für den Handball. Sowohl der bayerische als auch hessische Handballverband ernannten ihn zum Ehrenmitglied.

Der Bezirk Odenwald-Spessart bedankt sich in aller Form für den jahrelangen Einsatz und die Hingabe für den Handball und spricht den Hinterbliebenen sein tiefes Beileid aus.

Lieber Erhard, ruhe in Frieden!

Die Pandemie will nicht enden - der Handballsport geht weiter

Liebe Sportfreunde und Sportfreundinnen,

am 26.11.2021 haben wir die Saison 2021-22 im Handballbezirk Odenwald-Spessart aus Pandemiegründen unterbrochen - mit dem Ziel, den Spielbetrieb spätestens am 14. Januar fortzusetzen.

Mit Schreiben vom 16. Dezember 2021 hatte ich alle Vereine im Bezirk aufgefordert über zwei Varianten bis zum 23.12.2021 abzustimmen, wie es im Jahr 2022 mit dem Spielbetrieb im Bezirk Odenwald-Spessart weitergehen soll.

Das Ergebnis war mit 24 zu 4 Stimmen der beteiligten Vereine sehr eindeutig für die Variante zwei, also Restart am 5. Februar 2022 mit verkürzter Gruppenphase (einfache Vorrunde) und anschließender Aufnahme des Spielbetriebes wie geplant sowie Weiterführung der Play Offs und Play Downs wie vorgesehen.

Dass wir damit den Vereinen nicht gerecht werden, die einen schlechten sportlichen Start hatten, ist uns durchaus bewusst. Wir geben jedoch zu bedenken, dass wir vom Bezirksvorstand eine gesellschaftliche Verantwortung gegenüber allen Handballern und Handballerinnen haben und daher keine optimale Lösung für alle Vereine finden konnten.

Wir wollen auf jeden Fall diese Saison zu Ende spielen mit Meister und Aufsteigern, sonst entgleist uns der Handballsport völlig. Auch den Jugendspielbetrieb sehen wir als besonders wichtig an und möchten hier auf jeden Fall eine baldige Fortsetzung. Auch hier werden wir keine Gerechtigkeit in dem fortgesetzten Spielbetrieb finden. Wir hoffen jedoch, dass zumindest die Jugend- Qualifikation im April wieder planmäßig gespielt werden kann, dazu gibt es ein Treffen gleich Anfang Januar 2022 mit allen Jugendleitern.

Folgende Vorschläge habe ich dem Bezirksvorstand zur Abstimmung am 28.12.2021 empfohlen, die einstimmig angenommen wurden:

Weihnachtsgrüße 2021 und Neujahrswünsche für 2022

Liebe Vorstandsmitglieder in den Vereinen, liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

das Jahr 2021 geht zu Ende. Ein Jahr, das uns weiter mit dem Corona Virus mehr beschäftigt hat als unser Sport. Wir haben Einschränkungen hinnehmen müssen, die uns durch die Politik vorgegeben wurden. Nicht jeder Sportkamerad war mit einverstanden, aber in einer Gemeinschaft geht es ohne Regeln nicht. Deshalb allen, die mithalfen nochmals herzlich Dank.

Auch in diesem Jahr tue ich mich schwer Euch (Ihnen) die Wünsche zu senden.
Bleibt nur die Hoffnung, dass wir 2022 ein normales Jahr haben werden.

Bemühen wir uns also 2022, das Beste aus allem zu machen, um die Freude am Spiel und die Gemeinschaft und Geselligkeit im Verein wieder leben zu können.

So danken wir allen Mitstreitern für Ihr Engagement und wünschen vom Bezirksvorstand jedem Einzelnen von Ihnen, Ihren Mitarbeitern und Funktionsträgern, ein schönes Weihnachtsfest, einen guten Übergang ins Jahr 2022 und weiterhin eine faire Zusammenarbeit.

Mit den besten Grüßen

Bezirksvorstand Handball Odenwald / Spessart
Wolfgang Fröhlich, Vorsitzender und Gerald Fischer stv. sowie alle Vorstandsmitglieder