Mein HHV

Hessenmeister C-Jugend 2016: HSG Dutenhofen/Münchholzhausen und HSG Kleenheim

von Vanessa Bosch

 

Für die Meisterschaften hatten sich die Staffelsieger (männlich/weiblich) der Oberliga Nord, Mitte und Süd qualifiziert.

Schon zum vierten Mal in Folge wurde die Meisterschaft von der HSG Bachgau im bayerischen Großostheim ausgerichtet. Dem engagierten Verein hat der HHV deshalb auch für die nächsten zwei Jahre die Austragung der Meisterschaft anvertraut. 

 

Über 300 Besucher unter ihnen auch HHV-Präsident Gunter Eckart,  Vizepräsident Uwe Wieloch, Landestrainer Rastislav Jedinak, HHV-Auswahltrainer Jörg Schulze (in Vertretung für Landestrainerin Judith Schura), DHB-Jugendkoordinator Jochen Beppler und  Vertreter des Handball Bezirks Odenwald-Spesart feierten bei den Mädchen die HSG Kleenheim und die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen als Hessenmeister.  

 

 

Der Spielmodus, der sich die vergangenen Jahre bewährt hatte, ergab tolle Finalspiele. Nachdem sich die Mädchen der JSG Wallstadt im ersten Spiel mit 26:23 gegen den TSV Jahn Calden durchgesetzt  hatten, folgte das Topspiel gegen die HSG Kleenheim, die sich zuvor deutlich mit 36:23 gegen Calden den Sieg gesichert hatte. Im ersten Abschnitt gab es ein Kopf- an Kopfrennen und mit 8:8 verabschiedeten sich die Teams  in die Pause. Danach drehte sich das Spiel zugunsten der Kleenheimerinnen, die schließlich mit 20:14 siegten.

 

Bei der männlichen Jugend war die Konstellation ähnlich. Die HSG Hanau bezwang im ersten Spiel die HSG Zwehren/Kassel mit 30:20, die auch gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen mit 16:30 keine Chance hatte. Im letzten Spiel fanden die körperlich überlegenen Haunauer  gegen die Mittelhessen allerdings überhaupt nicht ins Spiel. Bereits zur Halbzeitpause lagen sie mit 19:11 zurück. Am Ende stand es 37:30 für die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen.

 

 

Bild 1: Die Sieger Ehrung vorgenommen von Gunter Eckart, Uwe Wieloch und Roland Keck. Bild 2: Überreichung Preises AOK

 

Die Spiele in der Übersicht:
TSV Jahn Calden – HSG Kleenheim 23:36 (wJC)
HSG Zwehren/Kassel – HSG Hanau 20:30 (mJC)
TSV Jahn Calden – JSG Wallstadt 23:26 (wJC)
HSG Zwehren/Kassel – HSG Dutenhofen/Münchholzhausen 16:30 (mJC)
JSG Wallstadt – HSG Kleenheim 14:20 (wJC)
HSG Dutenhofen/Münchholzhausen – HSG Hanau 37:30 (mJC)

Schiedsrichter:
Michael Hohm / Sascha Petry (HSG Bachgau)
Jens Rudert / Hendrik Glaab (TV Michelbach+TV Grosswallstadt)
Florian Friedrich / Bastian Ringleb (TUS Vollnkirchen)

 

Unterstützt wurde die Veranstaltung  von der AOK Hessen, die zugleich mit einem Stand vertreten war.  Weiterhin überreichte Frau Schmidt-Brune (AOK) erstmals zwei Fairness-Preise an die JSG Wallstadt und die HSG Zwehren/Kassel.

 

Weitere Bilder gibt es auf der Seite des Bezirkes Odenwald/Spessart.

 



Zurück