Mein HHV

Deutsche Meisterschaft Final 4 der weiblichen B Jugend in Bad Soden

von Vanessa Bosch

B-Jugend der wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt spielt um die Deutsche Meisterschaft

Am 27. und 28. Mai treffen in der Bad Sodener Hasselgrundhalle im Final 4 die besten weiblichen B-Jugendteams aufeinander.

 

Neben der wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt erkämpften sich  der BVB Dortmund Handball, der HC Leipzig und die  SG BBM Bietigheim einen Platz unter den Top vier Mannschaften in Deutschland.

 

Das erste Halbfinale bestreitet  die wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt am 27. Mai um 15 Uhr in der heimischen Hasselgrundhalle (Gartenstr. 2a, 65812 Bad Soden) gegen den BVB Dortmund Handball. Direkt im Anschluss folgt dann um 17 Uhr die zweite Partie zwischen der SG BBM Bietigheim und dem HC Leipzig.

 

Das Endspiel und die Begnung um Platz drei werden am Sonntag 28. Mai ab 12.30 Uhr ausgetragen.

 

Im Team der wJSG sind mit Greta Bucher, Hannah Kohnagel, Lilly König,  Hanna Leidner, Sophie Löbig, Katharina Löbrich,  Pia Özer, Vivienne Rüdig, Ulla Neumann aktive wie auch ehemalige Jugendauswahlspielerinnen des HHV.

 

 

 

wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt Hessenmeister B-Jugend

3./4. Juni: Final Four um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft in Buxtehude

Auch der der Saison-Höhepunkt der weiblichen A-Jugend rückt näher. Am Pfingst-Wochenende spielen die vier besten A-Jugend-Mannschaften den Deutschen Meister 2017 in Buxtehude aus. 

 

Neben dem Titelverteidiger und Gastgeber Buxtehuder SV haben sich der VfL Oldenburg, Bayer 04 Leverkusen und die HSG Blomberg-Lippe für die Endrunde qualifiziert.

 

Das Teilnehmerfeld mit vier „Bundesliga-Nachwuchsteams“ verspricht hochklassigen Jugendhandball und packende Duelle. Die Mannschaften sind gespickt mit zahlreichen Jugend- und Juniorennationalspielerinnen.

 

 

 

 

Attraktives Ticketangebot 4 Four A-Jugend für Jugendmannschaften
Final 4 Buxtehude.pdf (208,4 KiB)


Zurück