Hessischer Handballverband

Was sportlich derzeit möglich ist

Was sportlich derzeit möglich ist

(Stand: 20. Mai 2021)

Die Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wirken sich in beträchtlicher Art und Weise auch auf den Sport aus. Seit dem 17. Mai greift in Hessen dabei eine Art Stufenmodell, das sich an den Inzidenzen der jeweiligen Landkreise und kreisfreien Städte orientiert. Eine Übersicht, in welchem Landkreis oder welcher kreisfreien Stadt welche Stufe gilt, wird immer aktuell auf der Seite des Hessischen Sozialministeriums veröffentlicht.

Was wann gilt

ACHTUNG: Unabhängig von diesen Regelungen können Städte, Gemeinden und Kreise kommunale Allgemeinverfügungen treffen, die über die Landes- bzw. Bundesebene  verschärfend hinausgehen. Auch verschärfte Regelungen zum Sport können dort enthalten sein.

Besondere Regelungen gelten inzwischen für geimpfte oder genesene Personen im Sinne des § 2 Nr. 2 und 3 oder Nr. 4 und 5 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung. Allgemeine Informationen dazu gibt es auf den Webseiten des Hessischen Sozialministeriums sowie der Bundesregierung.

Wie können Sportangebote unter Beteiligung von Geimpften und Genesenen gestaltet werden?

Unabhängig vom jeweiligen Inzidenzwert gibt es seit dem 12. Mai neue Regelungen für geimpfte und genesene Personen im Sinne des § 2 Nr. 2 und 3 oder Nr. 4 und 5 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung (SchAusnahmV). Demnach gelten die Kontaktbeschränkungen und Personenbegrenzungen nicht für Zusammenkünfte, an denen ausschließlich geimpfte oder genesene Personen teilnehmen. Das gilt für den Sportbetrieb (Training und Wettkampf) sowie Zuschauerfragen. Bei einer Zusammenkunft, an der auch nicht geimpfte oder genesene Personen teilnehmen, gelten Geimpfte und Genesene nicht als weitere Personen.

Daraus ist nach Auffassung des Landessportbundes Folgendes abzuleiten:

  • Treiben ausschließlich geimpfte und genesene Personen Sport miteinander, kann dies unabhängig von den Inzidenzzahlen auch Kontaktsport sein. Beispielsweise dürften 22 Geimpfte und Genesene in zwei Mannschaften gegeneinander Fußball spielen. Ebenso kann eine Senioren-Sportgruppe, an der ausschließlich Geimpfte teilnehmen, ohne Einschränkungen stattfinden.
  • Treiben geimpfte/genesene Personen und nicht geimpfte Personen zusammen Sport, werden die Geimpften und Genesenen bei der zulässigen Personenzahl nicht mitgezählt. Bei einer Inzidenz oberhalb von 100 (Bundesnotbremse) dürfte beispielsweise eine Fünfergruppe Kinder unter 14 Jahren um beliebig viele genesene Kinder erweitert werden. Ebenso wäre ab 14 Jahren nur die kontaktlose Ausübung von Sport erlaubt. Für ein aus zwei Geimpften und zwei nicht Geimpften bestehendes Tennis-Doppel würde dies etwa bedeuten, dass jeweils ein Geimpfter und ein nicht Geimpfter ein Team bilden dürften, da die Geimpften nicht mitgezählt werden. Ebenso möglich wäre ein Doppel von zwei Geimpften (Team 1) gegen zwei nicht geimpfte Personen aus einem Hausstand (Team 2). Bei einer Inzidenz unter 100 sind die jeweils geltenden Regelungen zum Sport der CoKoBeV zu beachten.

(Stand: 17.05.2021)

Quelle LSBH





Zurück