Mein HHV

HHV-Teams meistern letzten Härtetest vor dem Deutschland-Cup

von Vanessa Bosch

 

Der Ländervergleich des Handball-Verband Niedersachsen war für die hessischen Teams die Generalprobe vor dem Deutschland Cup. Bei dem mit jeweils 12 Landesverbänden bei den Jungen und Mädchen gut besetzten Turnier im Weserbergland hatten die Hessen die Gelegenheit im spielerischen und taktischen Bereich viele Dinge auszuprobieren.
Als ungeschlagener Gruppensieger nach vier gewonnenen Spielen gegen die Auswahlen des HV Saar (24:13), HV Hamburg (24:15), HV Sachsen-Anhalt (24:22), HV Mittelrhein (22:21) und HV Westfalen (18:15) besiegten die HHV-Jungs im Finale schließlich auch die Gastgeber aus Niedersachsen mit 28:22. Zudem freuten sich Lorenz Rinn und Ole Pregler über ihre die Nominierung für das Allstar Team.

Doch auf den Lorbeeren und dem Turniersieg wird sich das Hessenteam nicht ausruhen können. Bis zum Deutschland-Cup der Jungen in Berlin (14.-16. Dezember) liegt noch viel Arbeit vor ihnen. In den kommenden Wochen werden die HHV-Akteure deshalb weiter am Feinschliff und in bestimmten Bereichen auch an der Abstimmung hart arbeiten müssen.

Einen guten 5. Platz belegte die weibliche Auswahl des HHV. Nach den Auftaktsiegen gegen den HV Mittelrhein 23:14 und den HV Saar 23:7, setzte es zwei knappe Niederlagen gegen den HV Baden-Württemberg (18:20) und den HV Westfalen (16:17) bevor man im letzten Gruppenspiel mit 30:22 gegen den Niedersachen wieder in die Erfolgsspur zurückfand. Die Partie um Platz fünf gegen HV Niederrhein entschied die Mannschaft von Kerstin Grölz und Judith Schura mit 24:19 ebenfalls für sich. „Wir haben mit einer guten Teamleistung diese Platzierung erreicht. Nun wollen wir diese positive Entwicklung weiter vorantreiben“, so HHV-Landestrainerin Judith Schura.

 

Das Aufgebot aus Hessen:

Männliche Jugend JG 2002: 
Lasse Luis Hellemann, Rene Andrei, Benjamin Fitozovic, David Kuntscher, Ole Pregler, Jona Rietze, Paul Kompenhans, Ben, Beekmann (alle mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen), Julian Fulda (HSG Hanau), Tom Gerntke, Björn Heller, Samuel Durani (alle TSG Münster), Lennart Müller, Lorenz Rinn (beide HSG Dutenhofen/Münchholzhausen), Ben Fischer (HSG Wallau/Massenheim). 
Trainer: Thomas Weber

 

Weibliche Jugend JG 2003:
Lilly Geiger, Lena Petry (beide wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchsstadt), Lina Nöchel, Julia Fischer, Hannah Berk (alle TV Hersfeld), Tabea Coors (HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden),Samira Berger, Hanna Happe, Kim Hering (alle HSG Twistetal), Anika Hampel, Linda Barnack (beide JSG Buchberg), Kathrin Jochem (HSG Bensheim/Auerbach), Emily Reese (TG Kastel), Jil Riecke (HSG Bachgau), Nora Schulze (TG Kastel), Maxime Carmel Wohlfahrt (HSG Maintal).
Trainer: Kerstin Grölz und Judith Schura

 



Zurück